Erfahrungen durch Aufträge und Projekte Bereich Umwelttechnik


Datum der letzten Aktualisierung: 08.Dezember 2019



2011 - 2015 - As-built-Dokumentation für Behörden und Betriebsinstandhaltung hinsichtlich der Störfallverordnung und des Wasserhaushaltsgesetzes

As-Built-Dokumentation im Anlagenbestand in Form von Anlagenlayouts und R & I-Schemata (Überarbeitung und Neu-Erstellung) in mehreren Betrieben und Produktionseinrichtungen eines Chemiewerkes einschliesslich Verladung, Lagerung und Verschiffung anlässlich der behördlichen Überprüfung der Gesamtproduktion.

Bestand Produktionsanlagen (Chemikalien):

Zinkchlorid-Betrieb (Neu- und Umbauplanung - überwiegend Flüssig-Chemie)

Kupferbetrieb Komplettaufnahme - (überwiegend Flüssig-Chemie)

Chemielabor - (überwiegend Flüssig-Chemie)

Zinnsulfat-Metallpulver-Herstellung

Stickstoff-Versorgung Galvanikbetrieb

Salzsäure - Produktion, Tanklager, Verladung

Schwefelsäure - Produktion, Tanklager, Verladung

Pumpenstation und einer Schiffsverladestation am Rhein

und weitere

Kunde: Baden-Württemberg - Rhein-Neckar-Raum (Grundstoff-Chemie):

Durchführung in AUTODESK-AUTOCAD 2D mit Mechanical Desktop (Versionen 2009 bis 2011)



2010 - 2012 - Fabrik-Dokumentation & R&I-Schemata Lackproduktion –lt. Störfallverordnung und Wasserhaushaltsgesetz:

Anlagendokumentation inkl. Apparate und Rohrleitungen für ein Behördenengineering mit ständiger Fortschreibung von Umbaumaßnahmen für eine Spezial-Lackfabrik in NRW - bestehend aus:

1) 2010 - Digitalisierung vorhandener umfangreicher A0-Format-R&I-Schemata über die Automatisation der Lackproduktion - 6 Stück

2) 2010 - Digitalisierung und Ergänzung vorhandener Fabrik-Anlagenlayouts (Hallenbelegung, Tanklager, Produktionseinrichtungen)

3) 2010 - Darstellen der Sicherheitseinrichtungen

4) 2011 - As-Built-Abgleich der dargestellten Einrichtungen: Aktualisierung / Überarbeitung und Ergänzung der R&I-Schemata

5) 2011 - Eintragen der EMSR-Darstellung in den Schemata für die Automatisierung und für Beschreibung des Sicherheitskonzeptes / Erstellung von Apparate-, Armaturen – und MSR-Listen

6) 2011 + 2012: Einreichunterlagen für Genehmigungsantrag Lösemittel- und Bindemittel-Tanklagerumbau (Ex-Schutzeinrichtungen – vor und nach Umbau)

7) 2012 - Neu-Erstellung von Schemata zur Medienversorgung (Druckluft, Stickstoff, Kühlwasser, Glykol, lösemittelhaltige Abluft zur Thermischen Nachverbrennung usw.) sowie Übersichts-Schemata für Behälter- und Apparatebestand - Gesamt ca. 30 Stück

8) 2012 - Gesamt-Rohrleitungs-Übersicht der Produktionsanlagen - Rohrleitungsdokumentation

Kunde: Internationaler Konzern - westliches Nordrhein-Westfalen


2008 - CAD-Zeichnung Werksplan / Sicherheitstechnik Chemieanlage:

CAD-Planzeichnung für die Gasalarm-Warnanlage einer Chemieanlage inkl. „Werksplan-Aktualisierung“ – Kunde Mannheim


2008 - CAD-Zeichnungen / Digitalisierung Chemieanlagenbau - gemäß Wasserhaushaltsgesetz:

CAD– Digitalisierung AUTOCAD (Version 2004) von manuellen Planzeichnungen: z.B. Umbau eines Tanklagers für Chemikalien als Vorplanung für einen Anlagenbetreiber in Mannheim; Tanks, Sicherheitswanne, Verrohrung, Laufstege, Leitern etc.


2007 - Auftragsabwicklung Anlagenbau Thermische Nachverbrennung Carbon-Industrie - Grund: Emissionsschutz / Luftreinhaltung:

Auftragsabwicklung inkl. Fertigungsvorgaben durch CAD-Anfragezeichnungen, Lieferantenauswahl und –betreuung, Rohrleitungsbau inkl. Montage mit Armaturen, Ventilatoren, Isolation und Zubehör, Stahlbau, Komponentenmontagen – Gesamte Zu- und Abluftverrrohrung für eine thermische Abluftreinigungsanlage in der Carbon-Industrie in NRW (auf Basis der Leitplanung des General-Auftragnehmers) - Kunde Rhein-Neckar-Region


2007 - Vorplanung umwelttechnischer Anlagenbau / Lösemittelabsaugung - in Spanien - Grund: Emissionsschutz / Luftreinhaltung:

Konzept Trassierung und Kostenkalkulation Lösemittelabsaugung für eine Groß-Druckerei mit mehreren Fertigungslinien zum Bedrucken von Flaschenverschlüssen „Kronen“ (Verrohrung zwischen Produktionslinien zur thermischen Abluftverbrennungsanlage), inkl. Besprechungen und Fotodokumentation vor Ort – Spanien Nähe Madrid – Kunde Rhein-Neckar-Region


2007 - Vorplanung umwelttechnischer Anlagenbau / Lösemittelabsaugung für Belgien - Grund: Emissionsschutz / Luftreinhaltung:

Konzept Trassierung, Kostenkalkulation für eine Lösemittelabsaugung in einer Produktionsanlage für "Sekundär-Brennstoffe“ aus Problem-Abfällen für die Zementindustrie; CAD-Layouterstellung und Projektierung (Ausschreibung) der zur thermischen Verbrennung vorgeschalteten mechanischen Feinstaubfilteranlage – Belgien, Erstellung von französisch-sprachigen Projektunterlagen – Kunde Rhein-Neckar-Region


1998 - 2000 - Vertrieb: Key-Account Chemie & Pharma Entstaubungsfiltertechnik - Grund: Schutz am Arbeitsplatz & Emissionsbegrenzungen
Kunden BASF-Ludwigshafen, andere (Groß-)kunden Bereiche Pharma und Chemieanlagen und allgemeine Fertigung, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg:


1984 - 2000 branchenweise Zusammenfassung.

1994 - 2000 - Glasindustrie und Keramik / Porzellan:

Beispielprojekte:

Projektierung und Vertrieb von Filtergeräte-Baureihen für die Porzellanindustrie (1994 - 1996)

Projektierung von Bunkeraufsatzfiltern für abrasive Stäube in einer Glashütte, Baden-Württemberg (1995)

Projektierung einer Hallenabsaugung zur Entstaubung im Formenbau für die Glasindustrie, Rheinland-Pfalz (1999)

Projektierung mehrerer Feinstaubfilter für abrasive Glasstäube bei Recyclingprozessen, Rheinland-Pfalz (1998 – 1999)

Projektierung einer mehrstufigen und zugleich redundant ausgeführten Filteranlage inkl. Prall-Abscheidern mit Absaugeinrichtung für Feinstaub und gleichzeitig pneumatischer Förderung von Ausschuss-Teilen in der Kathodenstrahlröhren-Fertigung, Rheinland-Pfalz (1999)


1998 - Filteranlagenprojekt Stahlindustrie / Giesserei:

Projektierung einer Filteranlage für die Rückgewinnung giftiger Metallstäube aus einem Gießerei- und Stahlwerksprozess: Verkauf und Betreuung einer Technikumsanlage zu Testzwecken (1997) sowie anschließend erfolgte Realisierung der Industrieanlage


1994 – 1998 - Kunststoff-Verarbeitung:

1) Konzeption von kundenspezifischen Baureihen von Bunkeraufsatzfiltern und Standfiltern für die Planung standardisierter Anlagenbau-Module in der kunststoffverarbeitenden Industrie (1994 – 1997)

2) Feinstaubfilterungen bei pneumatischer Förderung von Polymergranulaten und Zuschlagstoffen – verschiedene Kunststoffsorten, teilweise mit faserigen Anteilen

3) Projektierung von Absaugungen an Übergabestellen in der Fördertechnik sowie Dimensionierung und Angebotsausarbeitung zugehöriger Feinstaubfilter

4) Projektierung und Vertrieb von Austragshilfen für Silos in der kunststoffverarbeitenden Industrie (1997)


1992 - 1994 - Projektierung und Vertrieb Lackieranlagen - Automotive und Industrie sowie 1995 – 2000 - Entstaubungsfilter Farb-Pigmente:

Ca. 3 Jahre Projektierung sowie Vertrieb und Auftragsbetreuung für ein Geräte- und Anlagenbau-Unternehmen für Lackier- und Trocknungsanlagen.

Inklusive Luftfilter und, Lacknebelabsaugung - und Filterung und Lösemittelabsaugung zum Arbeitsschutz sowie zur Emissionsminderung

Branchen: Automobil-Reparatur, Automotive-Hersteller von PKW und Nutzfahrzeugen, sowie Industrieanlagen.

Regelmäßiger Außendienst mit Gebiets- und Umsatzverantwortung Süddeutschland/Bayern. Endkunden- und Wiederverkäufer-Betreuung

Auftragsbeispiel: Ertüchtigung und Umbau einer Grosslackieranlage für Reparaturlackierungen an langen Gelenkbussen für einen Nutzfahrzeuge-Hersteller in Bayern (1991 – 1992)

Auftragsbeispiel: Durchlauf-Lackier- und Trockenanlage mit Power- and Free-Förderanlage in der Getriebefertigung (1992)

Projektierung von Wasserspritzwänden, insbesondere für Ausbildungs- und Schulungszentren, sowie für Durchlaufanlagen in der Holzindustrie.

1992 – 2000: Verschiedene Entstaubungs-filter-Projekte (Aufträge) zur Filterung von Farb-Pigmenten bei Herstellern und Verarbeitern. Auch unter Anwesenheit von Lösungsmitteln.


1988 - 1992 - Projektmanagement Anlagenbau Gaswäscheranlagen

Alle Gewerke - von der Auftragsabteilung bis zur Inbetriebnahme – inkl. Fertigungskontrollen und Dokumentation Einsatzgebiete Luftreinhaltung und andere - unter Berücksichtigung Wasserhaushaltsgesetz:


1986 – 1988 - Kerntechnik - Strahlenschutz am Arbeitsplatz in Projektierung/Vorplanung/Gutachten sowie bei Kraftwerksrevisionen:

Für Planungen und Studien (Umwelttechnik und Kerntechnik)
Strahlenschutzbeauftragter (Personaleinsatz in kerntechnischen Anlagen);

Projekt-Beispiele:
Mitwirkung bei der Erstellung eines Gutachtens zum Umbau der Lüftungsanlagen im Gebäude des FR2- (Forschungsreaktor) im damaligen Kernforschungszentrum Karlsruhe; Nutzung des Reaktorgebäudes bei Reaktorkern im „Sicheren Einschluss“ für weitere kerntechnische Experimente

Gutachten zur Planung einer Sammelstelle für kontaminierte Abfälle (feste, flüssige, pastöse) an einem Standort in Bayern.

Strahlenschutz während der Revisionszeiten mehrerer deutscher KKWs; Gammaspektroskopie, Durchführung von Messungen und statistische Auswertungen, Einsatzplanungen


1986 – 1987 - Papierindustrie – Begutachtung Schallschutz, Sanierung:

Schallschutztechnische Sanierung einer Papierfabrik (mehrstufiges Langzeitprojekt): Durchführung von akustische Emissions- und Immissions-Messungen für ein Gegen-Gutachten – Schallausbreitungsrechnung – Erstellung eines Sanierungs-Konzeptes durch Rohr- und Kanal-Schalldämpfer, Maschinenkapselungen und organisatorische Maßnahmen; Maßnahmenabwicklung / Umsetzung


Berufsausbildung:

Studium an der Universität (TH) Karlsruhe

Dipl.-Ing. Maschinenbau (Schwerpunkte Konstruktion und Umweltschutzverfahrenstechnik) – 1986 Uni Karlsruhe

Wahlfach: Immissions- und Strahlenschutz