Weitere Kenntnisse - Tools - Aus- und Fortbildungen


Datum der letzten Aktualisierung: 08.Dezember 2019



Zusatzausbildungen und Fortbildungen zur beruflichen Qualifizierung und Qualitäts-Sicherung



Ständige intensive Aus - und Weiterbildung im Pharma-Bereich - 20 Monate zwischen 2016 und 2018 - zu den nachfolgenden Themen

2016 bis 2018 - Compliance und Datenschutz Schulungen

Stichworte: Compliance - Definition und Praxis / Antikorruption / Datenschutz / Emailbehandlung / Aufbewahrungsfristen / Firmenrichtlinien / Geschäftsethik / Insidergeschäfte / Integrität / Kommunikationsrichtlinie / Lieferantenverhalten / Nachhaltigkeit / Nutzung elektronischer Kommunikation / Einhaltung der Menschenrechte / Regelkonformes Verhalten in der Pharma-Industrie / Zusammenarbeit mit Gesundheitsfachkräften und Organisationen / Verhalten bei Third-Party-Mitgliedschaften / Verhalten im Geschäftsverkehr / Verhaltenskodex in der Pharma-Industrie / Datengeheimnis / Wettbewerbsrechtliches Verhalten und Untersuchungen / Zusammenarbeit mit Behörden / Zusammenarbeit mit Patientenvertretern / Unerwünschte Ereignisse - Definition und Meldungen / Haftung und Ethik / Umgang mit Social Media / Elektronische Unterschriften / Verantwortlichkeiten bei Schulungen / IT-Lieferantenbewertung / Qualitätsrichtlinien / Richtlinien für das Verhalten von Fremdfirmen im Bereich von Hygienezonen / Nutzeranforderungen an Datensysteme

2016 bis 2018 - Dokumentationspraxis in der Pharmaindustrie

Stichworte: QA-Reviewberichte / Benutzer-Rollen in EDV-Systemen / Gute Dokumentationspraxis und Effektivität / Standortspezifische Konventionen in Konzernen / Rollen von Reviewern und Approvern in der sterilen Produktion / Aufzeichnung und Behandlung von Rohdaten in Labor und Produktion / erweiterte Pflichtangaben bei elektronischen Signaturen / DVS-Vorgaben bei Formulierungen

2016 bis 2018 - Dokumentenverwaltung in der Pharmaindustrie

Stichworte: Dokumenten-Management - Grundlagen / Verwaltung von Aufzeichnungen / Struktur einer Dokumentenablage / Dokumentenmatrix / Stichwortverzeichnisse / Festlegung von Properties / Charakteristisken der Dokument-Typen / Zugangsebenen und Rollen in Pharma-Datensystemen / Verwaltung von GMP-Zeichnungen in der sterilen Produktion / Dokumentensuche im Datenverwaltungssystem

2016 bis 2018 - GMP-Anforderungen in der Pharmaindustrie und Reinraumzonen-Klassifikation

Stichworte: Anforderungen bei pharmazeutischen Qualitätssystem-Dokumentationen / Standard-Arbeitsvorschriften / Einstellen von GMP-relevanten Zeichnungen ins Datenverwaltungssystem / Klassifizierung der GMP-relevanten Zeichnungen / Training Datenintegrität / Behördenzeichnungen und Messstellenpläne / Zonenkonzepte und Zutrittsregelungen in der sterilen Produktion / Einschleusprozedere / Betreten und Verhalten in Raumluftklasse D

2016 bis 2018 - Hygienestandards in der Pharmaindustrie

Stichworte: Hygiene-Grundlagen / Schädlingsbekämpfung / Hygiene im pharmazeutischen Betrieb

2016 bis 2018 - IT-Systeme in der Pharmaindustrie - geschult aber nicht angewendet

Stichworte: Teststufen bei der Validierung computergestützter Systeme / Daten-Migration Plan - Templates - Reports / Design-Spezifikation / Risk Assessments / Functional Specifications / Installation Verification / System Retirement / Test-Pläne / Valididation Pläne / Erfassung von Abweichungen bei Computersystemen / Validitierung computergestützter Systeme in der sterilen Produktion / Passwort-Verwaltung / Pharma IT-Glossar / Rollenverteilung bei Validierung Wartung und Change-Management

2016 bis 2018 - Produktion Wartung Instandhaltung in der Pharmaindustrie

Stichworte: Instandhaltungsmanagement / Wartungsmanagement / Ersatzteilmanagement / Ersatzteil-Bevorratungsstrategie / Gefahrstoffe in der Pharma-Industrie / Abfall- und Sondermüllentsorgung im Betrieb / Unterschriftenregelung / Logbuchführung in der Produktion und Verpackung / eingesetzte Schmiermittel / Schmiermittel bei produktberührenden Teilen in der sterilen Produktion / Technische Prüfanweisungen / Anforderungen an die Durchführenden

2016 bis 2018 - Projektmanagement und Life Cycle-Dokumentation in der Pharmaindustrie´

Stichworte: Projekt-Management-Methodologie in der sterilen Produktion / Procedurale Dokumente im Lifecycle Management / Koordinationsprozesse in der sterilen Produktion / Korrektur- und Vorbeugemassnahmen / Management von Diskrepanzen / Abweichungs-Dokumentation / lokale Change-Control-Verfahren


2016 SAP ERP 6.0

Einarbeitung durch Training on the Job und berufliche Nutzung für die Dauer von 20 Monaten
Zeichnungs-und Datenverwaltung inkl. Zeichnungsrevision in SAP


2016 AUTODESK Autocad-Architectural 2014

Mit Focus auf "Raumbelegung" / Referenzierung anderer Dokumente / Block-Verarbeitung / Layersteuerung - sowie Cideon Schnittstelle zu SAP ERP 6.0-Umgebung
Einarbeitung durch Training on the Job und berufliche Nutzung für die Dauer von 20 Monaten


Office 2013

Nach Bedarf - Selbststudium / Training on the Job und Nutzung für die Dauer von 20 Monaten


2013 - 2017 Photoshop-Grundlagen

Z.B. Ebenen / Retusche - Selbststudium und persönliches Training durch Kollegen
Anwendung der Kenntnisse teils beruflich - teils privat bis heute


2013 - 2015 Diverse Programme für RAW-Bildbearbeitung (Konverter, Filter)

Selbststudium und Tutorials
Anwendung der Kenntnisse teils beruflich - teils privat


2008 - 2009 Crashkurs und Ablegen der IHK-Prüfung zum Fachkundenachweis "Ausbilder für Technische Zeichner"

sowie 2008 - 2010 Ausbildung einer Technischen Zeichnerin
Projekt im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme, gefördert durch die BG Chemie
Das Ausbildungsziel wurde erreicht.


2008 MICROSTATION 2D-CAD

Kollegiale Einweisung und Training on the Job - sodann Erstellung von Rohrleitungsisometrien in der Chemie-Industrie

Kunde: Baden-Württemberg - Rhein-Neckar-Raum (Grundstoff-Chemie):


2007 AUTODESK INVENTOR 3D-CAD

Crash-Kurs 2 Tage - sodann Selbststudium und persönliches Training durch Kollegen:
Seitdem Anwendung "Learning by Doing" für kleine Projekte (max 500 Teile) sowie Zuarbeit zu Teamkollegen bei Großprojekten (Übernahme von Teilbereichen und Koordinationsarbeiten) - Versionen 2009 und 2010 - teilweise auch höher (siehe bei den Projekt- und Auftragsbeschreibungen Anlagenbau / Chemieanlagen)


2000 bis heute - Sämtliche EDV-Arbeiten Hardware / Software / Installationen / Konfigurationen

dazu intensive Nutzung des Internets / inkl. Emailverwaltung und inkl. Website-Erstellung auf HTML-Basis
Ständiges Learning bei Doing und tagtägliche Nutzung


2001 bis heute - Regelmäßige Fortbildungen in Betriebswirtschaft, juristischen Themen, Vertrieb, Mitarbeiterführung, Unternehmensführung, Marketing und weitere

Verstärkt im Zusammenhang mit der Existenzgründung im Jahr 2002 und auch in laufender Unternehmensführung in allen Folgejahren.


2000 Kurs Office 97 und WINDOWS 4.0

Bei Fa. BECHTLE Heilbronn - Dauer 1 Woche


2000 CAD-Ausbildung - Fulltime mehrere Monate - BECHTLE Heilbronn

2000 Kurs CAD-2D/3D mit AUTOCAD 2000; inkl. erste Anwendungskenntnisse bei Fa. BECHTLE Heilbronn - Dauer 7 Wochen
2000 Kurs Mechanical Desktop 4, inklusive erste Anwendungs-Kenntnisse bei Fa. BECHTLE Heilbronn - Dauer 3 Wochen
2000 Kurs Mechanical Desktop Power Pack; bei Firma BECHTLE - Heilbronn - Dauer 2 Wochen
2000 Industriepraktikum CAD: Detaillierung von Pressen im Anlagenbau sowie Schweißpläne für den Karosseriebau in der Automobil- Zulieferindustrie - Dauer 8 Wochen


2000 Anwenderschulung im Rahmen der Einführung des PPS-Systemes NAVISION FINANCIALS - Dauer 1 Woche

Grundlagen und firmenspezifische Verarbeitungen (Test-Gruppe während der Entwicklungsphase)


1998 Brandschutz und Sicherheitskonzepte bei Filteranlagen

inklusive Ex-Schutz, Druckentlastung und bauliche Massnahmen für Starrkörper-Filteranlagen - Dauer 3 Tage


1998 Starrkörper-Filtertechnik

Produktschulungen - inkl. Montage-Praktikum - Dauer 6 Wochen


1997 Komponenten der Schüttguttechnik

Produktschulungen für die Anwendungen Fluidisieren, Austragen,Fördern, Dosieren, Verladen - Dauer 2 Wochen


1994 - 1995 Schulungen "Sichere Handhabung brennbarer Stäube"

"Explosionsschutzmaßnahmen", "Störfallverordnung nach BImSchG"; "Konstruktive Maßnahmen"
Anwendungen mit Patronenfiltern und anderen flexiblen Filtermedien bei industriellen Stäuben
sowie bei Öl- und Kühlschmierstoff-Nebeln und Dämpfen - Dauer gesamt 2 Wochen


1993 Produktschulungen Patronen-Filtertechnik

Auslegung, Funktionsprinzip, Aufbau von Filteranlagen, Rohrleitungen und Zubehör - Ventilatorauslegung - Dauer 2 Monate


1989 Kurs "Einführung in den Apparatebau"

Auslegung, Konstruktion und Druckbehälterverordnung); HAUS DER TECHNIK, Essen - Dauer 3 Tage


1989 Seminar "Vertragsrecht und Produktfolgehaftung“ - 1 Tag


1988 Kurs mit Praktikum "Staubabscheidung"

Am Institut für mechanische Verfahrenstechnik, Universität Karlsruhe - Dauer 1 Woche


1988 Kurs mit Praktikum "Fest/Flüssigtrennung"

Am Institut für mechanische Verfahrenstechnik, Universität Karlsruhe - Dauer 1 Woche


1988 Kurs "CAD auf PC-Grundlage"

An der TAE ESSLINGEN; Systemauswahl und -einführung für Konstruktion und Fertigung - 2 Tage


1987 Kurs "Der Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz"

Am HAUS DER TECHNIK, Essen, Erwerb der Fachkunde im Sinne der §§ 1 (2) u.4 d.6.BimSchV - Dauer 1 Woche


1986 Diverse Kurse zum Fachkundenachweis bei Arbeiten in kerntechnischen Anlagen

Kernforschungszentrum Karlsruhe KfK - Dauer gesamt 2 Wochen
Nachfolgend Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten des Unternehmens GEPPERT INGENIEURBÜRO, Beilstein von 1987 bis 1988


1985 Praktische Anwendungen an einem CAD-System

Am CAD/CAM-Labor Kernforschungszentrum KfK) - Dauer gesamt 2 Tage